Aktuell

http://ursula-blickle-lab.de/wp-content/uploads/2017/04/cropped-ursula-blickle-lab-logo-Farbe-ohne-Rand-1.png

 

art. poetry. space

Eröffnung: Freitag, 16. Juni 2017, 19 Uhr

„The people of the future will not seek poetry in libraries but on the walls on their rooms“, prognostizierte der Avantgardist Carlo Belloli 1944. An der Schnittstelle von Literatur, Schrift, Typographie und Film sind seitdem vielfältige Arbeiten entstanden, die als visuelle Poesie, als Seh-Texte oder optische Poesie bezeichnet werden. Sprache wird hier als Medium und Material betrachtet, wobei die Wörter nicht nur eine Bedeutung, sondern – wie in dem Begriff Textkörper anschaulich wird – auch eine physische Beschaffenheit haben. So werden Buchstaben zu Objekten, zu Artefakten, zu konkreten Positionen, die man sehen, lesen und bearbeiten kann. Seh-Texte folgen einer Syntax aus sprachlichen und bildnerischen Elementen, die sich im Raum artikulieren. Das kann eine Wand, ein Blatt Papier, die Haut oder ein Bildschirm sein. SCHREIBEN statt beschreiben, wie es schon in einem Statement der Künstlergruppe De Stijl aus den 1920er Jahren hieß. Flankierend zu dem Ausstellungszyklus „Poetische Expansionen“ im ZKM, in dem ab April Stationen der visuellen Poesie von Gerhard Rühm bis zu Nanni Balestrini beleuchtet werden, sollen mit jungen Künstlerinnen und Künstlern und in Zusammenarbeit mit dem Literaturseminar der Hochschule für Gestaltung in Karlsruhe eigene Arbeiten – lesbare Texte, Seh-Texte, Text-Installationen – entstehen, die ab 16. Juni in den Räumen der Ursula-Blickle-Stiftung im Kraichtal ausgestellt werden. Vorausgehen wird der Ausstellung ein workshop, in dem gemeinsam vor Ort das Konzept und die Realisation der Schau, die sich ausdrücklich als ein Ensemble von work in progress-Arbeiten versteht, entwickelt werden.

Das Ausstellungsprojekt wird kuratiert von Stephan Krass und Sebastian Winkler.

http://ursula-blickle-lab.de/

 

 

 

 

______________________________________________________________________________________

Aktuelle Arbeiten bei Instagram: https://www.instagram.com/musee_des_materiaux/

 

_______________________________________________________________________________________

pilion. ort und werk

Eröffnung:  Freitag, 20. Januar 2017

Max Power

Belchenstraße 42, Karlsruhe

Pilion Ausstellung Winkler

_______________________________________________________________________________________

Gedichte im Raum – Dialoglesung von Stephan Krass und Sebastian Winkler

Freitag, 25. November 201, 19 Uhr

Ursula Blickle Stiftung, Kraichtal

Krass Winkler Lesung BlickleLesung Krass Winkler Blickle

________________________________________________________________________________________________________________

Dialog-Lesung mit dem Schriftsteller Stephan Maria Krass

zur Eröffnung der Ausstellung NON FINITO

in der Ursula Blickle Stiftung, Kraichtal

Samstag, 15. Oktober 2016

http://www.ursula-blickle-stiftung.de/

 

 

_____________________________________________________________________________________________________________

Michael Hübl: Tischdecken aus 168 Wörtern, in BNN vom Samstag, 30. Juli 2016

 

 

______________________________________________________________________________________

Rezension “Sebastian Winkler – musée des matériaux”

von Helmut A. Müller

http://www.helmut-a-mueller.de/sebastian-winkler-musee-des-materiaux/

 

________________________________________________________________________________________

Finissage & Künstlergespräch mit Sebastian Winkler, Daniel Kockro und Johanna Laub

Freitag, 29. April 2016, 19 Uhr

Kunstverein Gegenwart e.V. Leipzig

Alte Maschinenhalle, Täubchenweg 20, Leipzig

 

 

-> Link

_______________________________________________________________________________________

kehrtwenden : weitergehen

Katalog zur Ausstellung des Kunstverein Gegenwart e.V. Leipzig

(ISBN 978-3-00-052592-6 )

INHALT

Nora Höhne: Über das Betrachter-Werk-Verhältnis und die produktive Umkehrung von Spielregeln als künstlerische Strategie

Elisabeth Würzl: Industriearchitektur als Display

Julia Krah: What did you expect? [Joshua Schwebel, Jacob Friedländer]

Helene Mager: Beschleunigung vs. Entschleunigung [Elisa Haug, Marcel Große]

Julia Sterr: Von gesellschaftlichen Krisen und Systemkritik [Jennifer Mattes, Anuk Miladinović]

Johanna Laub: Die Fehlbarkeit von Erinnerungen [Daniel Kockro, Sebastian Winkler]

Christopher Utpadel: Das garstige Gelingen -  zwischen Aufführen und Begehren 

Ole Sasse: Bar und schlechte Laune

_____________

Gestaltung des Katalogs: Lukas Löffler

_______________________________________________________________________________________

kehrtwenden : weitergehen

Kunstverein Gegenwart e.V., Leipzig

7. April 2016 – 29. April 2016

Alte Maschinenhalle, Täubchenweg 20, Leipzig

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog. (ISBN 978-3-00-052592-6 )

______________________________________________________________________________________________________

Buchpräsentation & Künstlergespräch mit Sebastian Winkler und Hendrik Bündge

Samstag, 6. Februar 2016, 18 Uhr

Staatliche Kunsthalle Baden-Baden

Lichtentaler Allee 8a, Baden-Baden

____________________________________________________________________________________________________

Buchpräsentation & Künstlergespräch mit Sebastian Winkler und Christina Irrgang

Donnerstag, 11. Februar 2016, 19 Uhr

do you read me?!

Auguststraße 28, Berlin-Mitte

Anlässlich der ersten Monografie „musée des matériaux“ des aufstrebenden Künstlers Sebastian Winkler laden wir gemeinsam mit dem Kerber Verlag zum Künstlergespräch. Die Kunstwissenschaftlerin Christina Irrgang (Düsseldorf) spricht mit dem Künstler über sein erstes Buch und seine poetischen Installationen. Die visuelle Untermalung des Abends erfolgt durch 12 Textarbeiten des Künstlers.

-> link

____________________________________________________________________________________________________

Interview “5Fragen an Sebastian Winkler” von Michelle van der Veen für den Kerber-Verlag.

http://kerber-blog.com/5-fragen-an-sebastian-winkler/

_______________________________________________________________________________________________________________

Sebastian Winkler

musée des matériaux

Veröffentlichung: Oktober 2015

herausgegeben von Dr. Elena Korowin, Hendrik Bündge

Texte: Dr. Andreas Beitin, Ferial Nadja Karrasch, Dr. Elena Korowin

Gestaltung : Antonia Huber, London

Bildbearbeitung: Christian Ertel, Karlsruhe

Verlag: KERBER Verlag, Bielefeld/Berlin

ISBN: 978-3-7356-0170-4

Format: ca. 22 x 30 cm

Seiten: 136

Softcover, gebunden, mit Schutzumschlag aus Leinen

 

“Sebastian Winklers sensible Werke ziehen den Betrachter in ihren Bann. Von einer rätselhaften Atmosphäre umgeben, bilden sie ebenso poetische wie erzählerische Gefüge – die Grenzen zwischen Gegebenem und Vorgestelltem sind fließend. Sie folgen einer Dramaturgie, die der Betrachter mittels seiner eigenen Assoziationen und Erinnerungen nachvollziehen soll. Gefundene Gegenstände wie Schamottesteine, Drähte oder Stoffe sind in Winklers Installationen so platziert, dass sie wie eigenständige Wesen in einen Dialog miteinander treten. Die Publikation zeigt eine umfangreiche Werkübersicht von Winklers Schaffensphase der letzten fünf Jahre.”

https://www.kerberverlag.com/de/kuenstler-im-verlag/kuenstler-im-verlag-w/winkler-sebastian/sebastian-winkler.html

Die Publikation “Sebastian Winkler – musée des matériaux” wird das erste Mal auf der Frankfurter Buchmesse präsentiert.

 

 

 

_____________________________________________________________________________________________________

Nominierung Kahnweiler-Preis 2015

Der Kunstpreis der Daniel-Henry-Kahnweiler-Stiftung in Rockenhausen wurde 2015 für Bildhauerei, Plastiken und Installationen ausgeschrieben.

Knapp 300 Künstler und Künstlerinnen aus dem Inn- und Ausland haben sich um den mit 10.000€ dotierten Preis beworben und die Jury unter Vorsitz von Dr. Britta Buhlmann, Pfalzgalerie Kaiserslautern, hat zwischenzeitlich die eingereichten Arbeiten gesichtet.
23 Künstler und Künstlerinnen schaffen es auf die Shortlist und stehen in der Endausscheidung. Die Endjurierung ist auf den 04.November terminiert.

 

 

________________________________________________________________________________________

am meer waren wir nie

- Eine poetische Kabinettausstellung -

SALON FUCHS, Karlsruhe, Juli 2015

Eine poetische Kabinettausstellung Sebastian Winkler

 

__________________________________________________________________________

7. Kunstpreis der Museumsgesellschaft Ettlingen

Ausstellung der Nominierten und Preisträger, zur Ausstellung erscheint ein Katalog

Schloss Ettlingen, 5. März – 19. April 2015

_______________________________________________________________________________________________________________

ehren, alle

Stellwerk im Kulturbahnhof Kassel, 31. Mai – 8.Juni 2014

______________________________________________________________________________________________________

 

ÜBERSEE

- German Group Show in Oslo-

MU Oslo, 05.Juni – 29.Juni 2014

________________________________________________________________________________________

 

about blank I

Galerie Gebr. Lehmann , Lindenstraße 35, Berlin 15. März – 26. April 2014

Eröffnung Freitag, 14. März

PHILIP HAUSMEIER
MIRIAM JONAS
SOPHIA POMPÉRY
JAN VORMANN
SEBASTIAN WINKLER

-> link

________________________________________________________________________________________

 

 

Portfolio 2013

Sebastian Winkler Portfolio 2013

_____________________________________________________________________________________________________

 

Gallery Opening

SeenSeen Gallery, Amsterdam (NL), 13.12.2013

->link

 

________________________________________________________________________________________

 

Being Specific!

Regionale 14, Kunsthaus Baselland, Basel (CH), 01.12.2013 – 05.01.2014

-> link

______________________________________________________________________________________________________

 

 

FOR NOW

presented by THE AS LONG AS IT LASTS COLLECTIVE  (->link)

Willemsparkweg 166, Amsterdam (NL) 16.11.2013 – 13.12.2013

 

______________________________________________________________________________________________________

 

KREUZ, KIENITZER

Studioraum der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden, 28.10.2012 – 30.11.2012

http://www.kunsthalle-baden-baden.de/45cbm/show/12

 

______________________________________________________________________________________________________

 

 

Portfolio 2012

Ansicht und Download des kompletten Portfolios hier: Sebastian Winkler 2012  (pdf, 2.5MB)

 



 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

________________________________________________________________________________________

 

 

L x H x B x Mensch

Kulturpalast Wedding International, Berlin, Februar/März 2012

 

 


Five in a Row

Kunstraum: Morgenstrasse, Karlsruhe, Juni 2011


 

Werders Wohnzimmer

Karlsruhe, Mai 2011

 

________________________________________________________________________________________________________________

Comments are closed.