CV

Sebastian Winkler

1979

geboren in Heilbronn

2000 – 2006

Studium der Malerei und Grafik an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe, bei den Professoren Max Kaminski und Erwin Gross.

Grundstudium der Politikwissenschaft an der Ruprecht Karls Universität Heidelberg, bei den Professoren Axel Murswiek, Manfred G. Schmidt und Klaus von Beyme.

Winkler lebt und arbeitet in Karlsruhe (D) und Bern (CH).

 

Ausstellungen und Projekte (Auswahl)

 

2003

„Denk was du willst“, Museumsgesellschaft Ettlingen (g)

2005

groupshow, Galerie U7, Frankfurt am Main (g)

2011

„konstellation #2“, Werders Wohnzimmer, Karlsruhe (g)

„five in a row“, Kunstraum Morgenstrasse, Karlsruhe (g)

2012

„LxBxHxMensch“, Kulturpalast Wedding, Berlin (g)

„KREUZ, KIENITZER“, Studioraum der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden (s)

2013

„FOR NOW“, presented by The As Long As It Lasts Collective, Willemsparkweg, Amsterdam (NL) (g)

„Gallery Opening“, SeenSeen Art Gallery, Amsterdam (NL) (g)

„Being Specific!“, Kunsthaus Baselland, Basel (CH) (g)

2014

„about blank I“, Galerie Gebr. Lehmann, Berlin (g)

„Übersee“, MU, Oslo (N) (g)

„ehren, alle“, Stellwerk im Kulturbahnhof, Kassel (s)

[ Nominierung Erich-Hauser-Preis ]

2015

„Museumspreis der Museumsgesellschaft Ettlingen“, Museum Ettlingen (g)

„am meer waren wir nie – Eine poetische Kabinettausstellung“, Salon Fuchs, Karlsruhe (s)

[ Nominierung Daniel-Henry-Kahnweiler-Preis ]

Veröffentlichung der Monografie “Sebastian Winkler – musée des matériaux”, Kerber-Verlag Bielefeld/Berlin

2016

Buchpräsentationen und Künstlergespräche in Leipzig, Berlin und Baden-Baden

„kehrtwenden:weitergehen“, Kunstverein gegenwart e.V., Leipzig (g)

Dialog-Lesung und Textinstallation mit Stephan Krass zur Eröffnung der Ausstellung „Non-finito“, Ursula Blickle Stiftung, Kraichtal

„Gedichte im Raum“, Lesung, Ursula Blickle Stiftung, Kraichtal

2017

„Pilion – Ort und Werk“, Max Power, Karlsruhe (g)

Mitbegründer des Ursula Blickle Lab

“art. poetry. space.”, Ursula Blickle Lab, Kraichtal (als Kurator)

“DIE IDEE DES NEUEN”, Ursula Blickle Lab, Kraichtal (als Projektleiter)

2018

“AM I HERE NOW”, Textinstallation im öffentlichen Raum, Bangkok (TH)

“TEXERE”, Luis Leu Art Space, Karlsruhe (s)

“art.poetry.space. – poetry fest”, Ursula Blickle Lab, Kraichtal (als Kurator)

“Ich habe meine Sprache gefunden“, Kunstverein Ladenburg (g)

[ Nominierung BLOOOM Award 2018 ]

Karlsruhe Literaturnacht, Lesung, Prinz Max Palais, Karlsruhe

„archive transfer“, Ursula Blickle Lab, Kraichtal (Kurator)

[ Atelierstipendium Stadtgalerie Bern (CH) ]

“MONSTER MORBUS MODE – Nora Gomringer & Kappenstein, Solak, Jacobi“, Ursula Blickle Lab, Kraichtal (Projektleiter)

Erstveröffentlichung von Textarbeiten in der Anthologie „Konkrete und andere Spielformen der Posie“, die horen, Wallstein Verlag, Göttingen

” non est in toto sanctior orbe locus”, Artist in Residence – Studio der Stadtgalerie Bern (CH) (s)

“GALERIE AHNEN”, Luis Leu Art Space, Karlsruhe (g)

 


Sebastian Winkler in seinem Karlsruher Atelier, 2016

Foto: Katrin Lautenbach

Stephan Krass und Sebastian Winkler bei der Erarbeitung der Dialog-Lesung “Gedichte im Raum”, 2016

Foto: Felix Grünschloß

 

Sebastian Winkler in seinem Karlsruher Atelier bei der Auswahl der Drucke zur Bindungslehre, 2013

Foto: Orest Skakun

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

..

Comments are closed.